Das PZH
Das PZH Magazin

Das Magazin des Produktionstechnischen Zentrums Hannover

Etwas zu wissen oder zu können ist das eine – etwas ganz anderes ist es, andere davon profitieren zu lassen. Tatsächlich geht all das, was hier am PZH gewusst wird – von grundlegenden Zusammenhängen über Anwendungs-Know-how bis zum umfassenden Überblick –, auf unzähligen Wegen „raus“.
Unser Magazin ist da ein Weg unter vielen, und das pzh2019, unser zehntes Magazin, beleuchtet in seinem Schwerpunkt einige dieser In-die-Welt-bringen-Aktivitäten.
Der komplette Schwerpunkt "Raus! - eine Tour durchs Produktionstechnik-Gelände".

  • Mit uns: digital Wie kommen eigentlich Digitalisierung und Industrie 4.0 wirklich und konkret in den Unternehmen an? Wer fängt dort an, Produktion vernetzt zu denken und Prozesse zu verändern? Woher kommen Wissen, Ideen, Know-how, neue Strukturen?  (pdf)
  • Aluminiumlegierungen für alle  Wie behalten kleinere Unternehmen ohne eigene Forschung Anschluss an neue Entwicklungen? Wie bleiben sie innovativ? Eine Antwort heißt IGF – „Industrielle Gemeinschaftsforschung“ (pdf)
  • Technologie, Patente, Menschen  Zutaten eines gelungenen Technologietransfers aus dem PZH: die Idee, Chlordioxidkonzentrationen sehr einfach präzise zu messen; ein Sensor; ein Patent; ein Unternehmen. (pdf)
  • Verbindung schaffen  Industriearbeitskreise und -foren bieten ideale Transferbedingungen für produktionstechnische Forschung. Das PIN – Production Innovations Network – ist Anfang 2019 zu einem Dachnetzwerk ausgebaut worden. (pdf)
  • Publish? Pay? Perish? Wer nicht in der Welt der Wissenschaft zu Hause ist, bekommt vom Kosmos des wissenschaftlichen Publizierens kaum etwas mit. Dabei ist dieser Kosmos groß, im Open-Access-Umbruch – und er sticht jeden Wirtschaftskrimi aus. (pdf)
  • ... zur Orientierung Digitalisierung finden alle spannend, Maschinenbau eher nicht: Ein Dutzend Elftklässler besucht zum Berufsorientierungstag der IGS Garbsen das PZH. (pdf)
  • Woher wir wissen, was wir künftig wissen sollten Wie stellen Akteure aus Wissenschaft und Politik eigentlich sicher, dass zu den „richtigen“, weil relevanten Themen geforscht wird? Und wie gelingt es, Ergebnisse dieser Forschung zeitnah in gesellschaftliche und politische Entscheidungs- und Gestaltungsprozesse einfließen zu lassen?. (pdf)

Jahresbericht 2018 (pdf)
Panorama 2018/2019 (mit Fokus Forschung) (pdf)


JUBILÄUM! EIN GANZES JAHRZEHNT PZH-MAGAZINE

Seit zehn Jahren erweitert das Magazin des PZH den Pflicht-Jahresbericht zu einer Veröffentlichung, die auch Nicht-Techniker*innen beispielhaft und unterhaltsam Forschung in der Produktionstechnik vermitteln möchte. Die Magazine sind als Komplettversion und in Einzelgeschichten downloadbar.

PZH MAGAZIN-ARCHIV

  • pzh2018 Aus aller Welt - Produktionstechnik im Gepäck

    Aus aller Welt - Produktionstechnik im Gepäck

    Warum gehen Menschen – in diesem Fall Produktionstechnik lernende oder erforschende Menschen – in die Welt hinaus? Warum kommen sie aus der Welt hierher zu uns, nach Deutschland, ans Produktionstechnische Zentrum? Unser Magazin 2018 hat einige dieser Reisenden getroffen und nach ihren Motiven und Erfahrungen gefragt. Gewissermaßen eine Sonderrolle nehmen die drei befreundeten wissenschaftlichen Mitarbeiter ein, deren Familien aus ihrer jeweiligen Heimat ausgewandert oder geflüchtet sind: Sie sind hier zu Hause, blicken aber zusätzlich aus der Perspektive einer anderen Kultur auf Themen wie Bildung und Integration.
    Der komplette Schwerpunkt "Aus aller Welt. Produktionstechnik im Gepäck"  

    • Am Anfang down under Kängurus und Förderbänder sind nicht das Einzige, was man auf der gegenüberliegenden Seite der Welt entdecken kann. Auch Gelassenheit und ein anderer Fokus aufs Leben sind im Angebot.  (pdf)
    • "Erst mal hierbleiben" Drei Freunde, wissenschaftliche Mitarbeiter am PZH, haben eins gemeinsam: eine Familie, die aus ihrem jeweiligen Heimatland nach Deutschland gekommen ist. Ein Gespräch übers Ausländer- und  Deutschsein, über Bildung und Identität. (pdf)
    • Ost-West-Metallurgie Die Nationale Metallurgische Akademie der Ukraine in Dnipro ist Ziel und Start eines studentischen Austausches mit dem Institut für Werkstoffkunde. Ganz nebenbei steht europäische Horizonterweiterung auf dem Programm. (pdf)
    • Am Ende die Legende  Der Ruf des Massachusetts Institute of Technology ist legendär: Allein 89 Nobelpreisträger kamen bisher vom MIT. PZH-Wissenschaftler sind dort regelmäßig zu Gast. Vier Fragen an den bislang letzten Besucher. (pdf)
    • Around the World with Mechatronics  Ein Jahr St. Petersburg, ein Jahr Hannover. Vorlesungssprache Englisch,  Ziel: ein russischer und ein deutscher Masterabschluss „International  Mechatronics“. Die Wege einer Russin und eines Amerikaners aus diesem Programm waren lang – aktuell sind beide am PZH. (pdf)

    Jahresbericht 2017 (pdf)
    Panorama 2017/2018 (mit Fokus Forschung) (pdf)

  • pzh2017 Zusammen: besser - Kooperation zahlt sich aus

    Zusammen: besser - Kooperation zahlt sich aus

    Mit diesem Heft laden wir Sie ein, mit uns ein paar spannende Projekte zu besuchen. Ausgesucht haben wir sie nach dem Kriterium "ungewöhnliche Zusammenarbeit". Und so begegnen Sie Grundschülern im Sonderforschungsbereich und kollaborativen Robotern in der Montage. Außerdem begleiten sie eine Welle auf ihrem Weg zwischen sechs Instituten und neun Wissenschaftlern. Dass auch der "normale" Kooperationsalltag am PZH sehr vielfältig und wirskam ist, belegen die Steckbriefe, die wir von einer Auswahl aktueller Projekte zusammengestellt haben.
    Der komplette Schwerpunkt "Zusammen: besser - Kooperation zahlt sich aus."  

    • "Man muss das Miteinander stärker sichtbar machen" Ein Gespräch mit Professor Peter Nyhuis, Mitglied des Wissenschaftsrates, über den Transfer aus den Hochschule heraus. (pdf)
    • Steckbriefe: Industriekooperationen, Kooperationen zwischen Instituten und Hochschulen, Forschen im Verbund Die Wege, Wissen zu transferieren und mit anderen zu kooperieren, sind so vielfältig wie die Themen selbst. Eine Auswahl (pdf)
    • Wir machen die Welle!  Eine (Foto-)Geschichte über  Zusammenarbeit, hybride Hochleistungsbauteile und einen Demonstrator namens "Welle 1". (pdf)
    • Grundlagen in die Grundschule  Smarte Maschinen und kommunizierende Bauteile für Achtjährige? Oder: Was man auf neuen Wegen gemeinsam lernen kann. (pdf)
    • Kollege Roboter  Das Verbundprojekt SafeMate wil Unternehmen und Planungsteams dabei unterstützen, die Chancen einer Zusammenarbeit von Mensch und Roboter am Montage-Arbeitsplatz zu erkennen. (pdf)

    Jahresbericht 2016 (pdf)
    Panorama 2016/2017 (pdf)

  • pzh2016 Zukunftsvisionen - Welche Zukunft produzieren wir?

    Zukunftsvisonen - Welche Zukunft produzieren wir?

    Wir schauen in die Zukunft, und der Blick ist getrübt: vom Klimawandel, der sich unnachgiebig vollzieht, während wir alle darüber reden und viel zu wenig tun. Von den Ressourcen, die verschwinden, obwohl die Rohstoffpreise eine andere Geschichte erzählen. Unser Magazin ist folglich keine schrille Hymne auf den technischen Fortschritt. Es macht vielmehr kleine, positive Beispiele sichtbar - erste Schritte hin zu einem anderen Umgang, zu einer anderen Haltung. Und es will inspirieren, die Augen aufzumachen, und immer auch das ganze Bild, die ganze Zukunft zu sehen. Der komplette Schwerpunkt "Zukunftsvisionen - Welche Zukunft produzieren wir?".  

    • Schwerpunkt: Zukunftsvisionen Man müsste was tun, denken viele. Gemeint ist meistens: „Die anderen müssten was tun“. (pdf) 
    • reUse oder: Schafft Kreisläufe! Reparieren und Recyceln, Regeneration und Werkstoffkreisläufe: über Potenzial und Grenzen alter Tugenden. (pdf)   
    • Werkstoffe der Zukunft – fünf Thesen Sie sind selbstständig, maßgeschneidert, im Leichtbau oft eine Verbindung von Metall und CFK, günstig ... und gern recyclefähig. (pdf)
    • Julian M Allwood: Manufacturing in a low energy future „Es wird darauf hinauslaufen, nur noch die Hälfte zu produzieren und diese Hälfte doppelt so lange zu nutzen.“ (pdf)
    • Licht statt Chemie Rund 45.000 Tonnen chemischer Pflanzenschutzmittel setzen wir jedes Jahr ein. Was wäre, wenn Licht die Chemie ersetzte? (pdf)
    • Industrie 4.0 und die Generation Y Ein Gespräch über falsche Versprechungen, eine andere Balance und ein irres Tempo. (pdf)
    • David Dornfeld: Sustainable Manufacturing  „Ressourcen wirksamer einzusetzen ist besonders interessant. Dafür braucht man erstklassige Fertigungstechnik.“ (pdf) (Prof. Dornfeld ist während des Magazindrucks Ende März unerwartet verstorben, so dass wir seinen Beitrag nun posthum veröffentlichen müssen.)
    • Die Zukunft der Lehre, die Lehre der Zukunft Wird sie Englisch sein, wird sie digital sein? Was bietet sie den Geflüchteten, die an die Uni wollen? (pdf)
    • Zukunft aus dem Drucker  Auch die Luftfahrtbranche hat mit der Serienfertigung gedruckter Bauteile begonnen. Was passiert hier? (pdf)

    Jahresbericht 2015 (pdf)
    Panorama 2015/2016 (pdf)

Alle Ausgaben, auch die älteren ....

... können Sie als gedrucktes Magazin anfragen unter presse@pzh.uni-hannover.de.