AktuellNews
Erfolgreicher Abschluss des Projektes “ Integrierte Prozesssimulation von Thermoformen und Spritzguss“

Erfolgreicher Abschluss des Projektes “ Integrierte Prozesssimulation von Thermoformen und Spritzguss“

Anfang des Jahres wurde das IGF Projekt “ Integrierte Prozesssimulation von Thermoformen und Spritzguss“ vom IFUM und dem IWF Braunschweig erfolgreich abgeschlossen. Ziel des Projektes war die numerische Abbildung des integrierten Herstellprozesses bestehend aus den Prozessschritten Thermoformen von Organoblechen und anschließendem Spritzgießen. Die Kombination von endlosfaserverstärkten Thermoplasten mit umspritztem Polymer ermöglicht die Herstellung von hochfunktional integrierten Strukturen mit hervorragenden mechanischen Eigenschaften. Im One-Shot-Verfahren ist eine wirtschaftliche Herstellung von geometrisch komplexen Leichtbauteilen in kurzen Zykluszeiten möglich. Eine große Herausforderung bei der Bauteil- und Prozessauslegung von umspritzten thermoplastischen Verbundwerkstoffen (OTC) ist jedoch die Sicherstellung einer ausreichenden Verbundfestigkeit zwischen dem Verbundwerkstoff und dem umspritzten Polymer. Im Rahmen des Projektes wurde daher ein numerischer Modellansatz entwickelt, mit dem die Verbundmechanismen und die daraus resultierende Verbundfestigkeit beschrieben werden können. Das entwickelte Modell wurde abschließend anhand eines experimentellen Demonstratorprozesses bestehend aus den Prozessen Thermoformen und Spritzgießen erfolgreich validiert. Mit dem jetzt zur Verfügung stehenden Modell lassen sich Herstellprozesse zur Fertigung integrierter Strukturbauteile unter Berücksichtigung der erzielbaren Verbundfestigkeit virtuell effizient auslegen.

Das IGF-Vorhaben „Integrierte Prozesssimulation von Thermoformen und Spritzguss" der Forschungsvereinigung EFB e.V. wurde unter der Fördernummer 20524N über die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF) im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert. Wir bedanken uns bei den beteiligten Unternehmen für ihre Unterstützung.