AktuellNews
Eine Plattform für Forschung unter Mikrogravitation

Eine Plattform für Forschung unter Mikrogravitation

© ITA
© ITA

Forschung unter Weltraumbedingungen: Der Experimentträger im Einstein-Elevator in Hannover ermöglicht erstmals Experimente unter Schwerelosigkeit beziehungsweise Mikrogravitation mit einer großen Nutzlast und einer hohen Wiederholrate.

Der Einstein-Elevator im Hannover Institute of Technology (HITec) wird vom Institut für Transport- und Automatisierungstechnik (ITA) betrieben. Mithilfe dieser Anlage ist es möglich, innerhalb einer Kapsel einen schwerelosen Zustand zu erzeugen. Wissenschaftler:innen des ITA betreiben in dieser Anlage Forschung im Bereich additiver Fertigung unter Weltraumbedingungen, physikalische Grundlagenforschung sowie die Anlagenweiterentwicklung zur Simulation weiterer Weltraumumgebungsbedingungen.

Um die Integration verschiedenster Experimente in den Einstein-Elevator so einfach wie möglich zu gestalten, wird derzeit im Auftrag des Instituts für Satellitengeodäsie und Inertialsensorik des Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR-SI) ein Experimentträger entwickelt, der möglichst flexibel aufgebaut werden kann.

Mehr dazu unter:
https://phi-hannover.de/eine-plattform-fuer-forschung-unter-mikrogravitation/