ForschungMedizintechnik
Elektromagnetische Härteprüfung für die Wärmeeinflusszone von Unterwasser-Schweißnähten

Elektromagnetische Härteprüfung für die Wärmeeinflusszone von Unterwasser-Schweißnähten

Jahr:  2020
Förderung:  AiF-IGF
Laufzeit:  01.12.2020 – 30.11.2022

Das angestrebte Forschungsziel ist ein belastbares Modell zur Abbildung der Härte an der Wärmeeinflusszone mittels Wirbelstromprüftechnik. Hierdurch entsteht erstmalig die Möglichkeit, Aussagen über die Härte direkt an Unterwasserstrukturen, z.B. der besonders relevanten Wärmeeinflusszone von Schweißnähten, zu treffen. Somit können mithilfe der in der AWS D3.6M vorgegebenen zulässigen Härte von 325 HV10 in der Schweißnaht, Reparaturmaßnahmen verifiziert und dokumentiert werden. Zudem wird speziell das Fehlerpotenzial bei der UW-Schweißung von Stählen mit CEV≥ 0,4 % vermindert.