Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: PZH - Produktionstechnisches Zentrum Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: PZH - Produktionstechnisches Zentrum Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Professor Berend Denkena übernimmt WGP-Präsidentschaft

Professor Berend Denkena (Foto: IFW)

Der Leiter des Instituts für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW) ist seit dem 1. Januar 2018 neuer Präsident der WGP, der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Produktionstechnik. Sein besonderer Fokus wird auf den Themen Lehre, 2-Grad-Klimaziel sowie Austausch mit anderen wissenschaftlichen Gesellschaften liegen.

Die Wissenschaftliche Gesellschaft für Produktionstechnik e.V. ist ein Zusammenschluss führender deutscher Professorinnen und Professoren der Produktionstechnik. 64 Mitglieder aus 37 Universitäts- und Fraunhofer-Instituten stehen dabei für rund 2.000 Wissenschaftler der Produktionstechnik. Die WGP vertritt die Belange von Forschung und Lehre in der Produktionstechnik gegenüber Politikern, Wirtschaftsvertretern und der Öffentlichkeit. Ziel ist, die Bedeutung der Produktion und der Produktionswissenschaft für die Gesellschaft und für den Standort Deutschland ins Bewusstsein zu rücken.

Professor Berend Denkena gehört der WGP bereits seit 15 Jahren an – bis Ende 2017 war er deren Vizepräsident. Am 1. Januar 2018 hat er die Präsidentschaft von seinem Vorgänger Professor Eberhard Abele von der TU Darmstadt übernommen und steht nun für zwei Jahre an der Spitze der renommierten und gut vernetzten wissenschaftlichen Gesellschaft. Professor Peter Nyhuis, Leiter des Instituts für Fabrikanlagen und Logistik (IFA), das ebenso wie das IFW Teil des Produktionstechnischen Zentrums Hannover ist, steht ihm als alter und neuer Vizepräsident für Finanzangelegenheiten zur Seite.  

Das WGP-Engagement zum zentralen Thema „Digitalisierung der Produktion“ sei hervorragend, insgesamt finde er „funktionale und zukunftsweisende Strukturen und Themen“ vor, so Denkena.

Er nennt drei Themen, die ihm für seine Amtszeit ganz besonders am Herzen liegen: „Als Präsident dieses Netzwerks möchte ich besonders in den Ausbau einer exzellenten Lehre investieren; ich möchte daran arbeiten, dass die Produktionstechnik ihren Beitrag zum „2-Grad-Klimaziel“ leistet, und ich wünsche mir, dass wir den Austausch mit benachbarten wissenschaftlichen Gesellschaften intensivieren.“

Weitere Informationen zur WGP auf deren Webseite.